Pursat

Von Westen nach Osten nichts als Highlights

Ein einzelner Blick auf die Landkarte reicht eigentlich schon aus, damit man erkennt, dass dem erkundungshungrigen Touristen in der Provinz Pursat bestimmt nicht langweilig wird. Im Osten grenzt dieser Verwaltungsdistrikt an den mächtigen Tonle Sap. Dieser ist der größte Binnensee des Landes, ja, von ganz Südostasien. An dessen Ufer ist das Treiben natürlich besonders groß, es wird Fischfang und Reisanbau betrieben und die schwimmenden Dörfer auf dem See selbst sind mit Sicherheit einen Tagesausflug wert. Händler, Bars und Restaurants, ja selbst Handygeschäfte gibt es hier. Und das alles in schwimmenden Häusern und Hausbooten.

Ein wilder Elefant in der Kambodschanischen Provinz Pursat am Ufer des Tonle Sap Sees
Wilde Elefanten in der Provinz Pursat

Im äußersten Westen der Provinz treffen Sie dann auf die nördlichsten Ausläufer des Kardamom-Gebirges. Dies ist ein einzigartiges Naturreservat mit einem der letzten intakten Regenwaldgebiete in Südostasien. Hier erwarten Sie die größte Population freilebender Elefanten in Kambodscha, der indochinesische Tiger und der etwas kleiner geratene Malaysia-Tiger. Auch Gibbons und die selten gewordenen Siam-Krokodile können gesichtet werden. 

Auf eigene Faust in Kambodscha Neuland entdecken

Der normale Tourist fährt leider immer noch meistens nur durch Pursat durch, wenn er auf dem Weg von Battambang nach Phnom Penh ist. Ihm bleibt nur eine staubige Busfenstererinnerung einer auf den ersten Blick langweiligen Provinzhauptstadt. Diese bebt auch wirklich nicht vor lauter Nachtleben oder einstiger Khmer-Hochkultur, hat aber durchaus Charme, wenn man ein paar Tage hier bleibt und sie als Basislager nutzt. Die Schönheit und die Interessantheit der Provinz Pursat erschließt sich einem erst auf den zweiten Blick. Dann aber umso mehr und man fragt sich, warum nicht mehr Leute hier her kommen und Erkundungen unternehmen. Vor allem können Sie viel auch auf eigene Faust unternehmen, denn auch wenn die Region durchaus touristisch schon erschlossen ist, dreht sich hier noch lange nicht alles um das Geld der Touristen.

 

In das Kardamom-Gebirge zum Beispiel gibt es von der Provinzhauptstadt aus noch kaum organisierte Tagestouren. Da sind Sie selbst gefragt und wenn Sie kein Anfänger in Sachen Reisen sind, dann reizt es Sie sicherlich jetzt umso mehr, sich selber ein Auto oder ein Motorrad zu mieten und auf eigene Faust auf Feldforschungstour zu gehen. Mit ein bisschen Erfahrung sammeln Sie nämlich genau so die denkwürdigsten Erlebnisse. Auch können Sie ohne Probleme an den Tonle Sap selber fahren, um pünktlich zum Lunch in den schwimmenden Dörfern auf dem See zu sein und sich das bunte Treiben in Ruhe mit einem eiskalten Bier anzuschauen. Von Pursat Stadt aus sind es nur knapp 35 km über gute Straßen bis an diese malerischen Uferszenen typisch kambodschanischer Art. Aber auch die Kultur kommt natürlich nicht zu kurz. Schließlich sind Sie hier in Kambodscha. Der Wat Bakan ist ein Pagode ein paar Kilometer in nordwestlicher Richtung von Pursat Stadt entfernt und gilt als einer der heiligsten Orte des Landes.

Sollte man gesehen haben: Das Kardamom-Gebirge

Vor allem Naturliebhaber und Freunde des gepflegten Wanderausfluges kommen im Kardamom-Gebirge auf ihre Kosten. Die gesamte Süd- und Westgrenze der Provinz wird von seinen Ausläufern gesäumt, was allerdings nicht heißt, dass Sie sich hier schon fast im wieder im Flachland wiederfinden. Auch der höchste Berg des Gebirges, der Phnom Aural mit einer beindruckenden Höhe von 1813 Metern, liegt noch im Provinzgebiet. Im Naturreservat selber finden Sie auch begleitete Touren und wenn Sie mehr von dieser intakten Natur mit seinen Wildbeständen sehen und erleben möchten, dann bleiben Sie doch einfach für einige Tage dort. Mittlerweile hat sich hier ein sehr verantwortungsbewusster Ökotourismus mit fantastischen Lodges und Guesthouses niedergelassen und bringt Ihnen diese wilde Regenwald-Gegend gerne näher.Vor allem können Sie so dabei helfen, das Gebiet zu beschützen.

 

Wenn immer mehr ortsansässige Menschen von einem nachhaltigen Tourismus in dieser Gegend profitieren, werden diese sich sicher auch gegen eine Ausbeutung ihrer Schätze zur Wehr setzen. Und das ist auch nötig, denn leider ist bereits eine privat betriebene Titan-Mine innerhalb des Kardamom-Gebirges geplant – mit wahrscheinlich fatalen Folgen für Flora und Fauna.

Anreise, beste Reisezeit und Unterkünfte

Die beste Jahreszeit ist wie üblich in diesem Teil der Welt zwischen Ende November und Ende Februar. Dann sind sowohl die Temperaturen als auch die Luftfeuchtigkeit für tropische Verhältnisse moderat. Aber lassen Sie sich davon nicht zu sehr beeindrucken. Auch von März bis Ende Mai ist es hier ein Genuss zu reisen, vor allem, wenn Sie es mal so richtig tropisch erleben wollen, dieses wundervolle Südostasien. Danach kommt leider der Monsun und das ist dann wirklich nur noch etwas für Hartgesottene.

 

Die Anreise in die Provinzhauptstadt Pursat erfolgt am besten von Phnom Penh im Süden oder von Battambang im Norden aus über die NR 5, welche modern ausgebaut ist. Phnom Penh liegt etwa 175 km entfernt, während es von Battambang aus 106 km sind. 

Autos mit Mönchen auf dem Weg von der Haupstadt Phnom Penh nach Pursat
Auf dem Weg von Phnom Penh in Provinzhauptstadt Pursat

Auch wenn sich in Pursat noch kein Edelklasse-Hotel mit Spa-Landschaft und Heimkino befindet, kommen Sie dennoch wohnlich hier auf ihre Kosten. Es gibt einige preiswerte Guesthouses für den kleinen Geldbeutel und gut geführte, saubere Hotels für das mittlere Budget. 

Zur Übersicht: Reiseziele in Kambodscha

info@kambodscha-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Kein „Kataloggeschwätz“ sondern persönliche und "klipp und klare" Reiseberatung. Unsere Angebote werden speziell für Sie ausgearbeitet und nicht lieblos aus der Schublade gezogen.

Hohe Flexibilität während Ihrer Kambodscha-Rundreise durch privaten Reiseleiter und Fahrer.

Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Vorgaben und gepaart mit unseren guten Ideen. 

Große Kambodscha Rundreise:

Angebot: 14-tägige Rundreise ab Phnom Penh via viele eindrucksvolle Orte, bis hin zu Angkor Wat. Kurz gesagt: Kambodschas Höhepunkte erleben.

Große Kambodscha Reise - 2 Wochen
Große Kambodscha Rundreise. Privat!

Die faszinierende Khmer-Kultur:

13-tägige Privatreise quer durch Kambodscha reisen und dabei viel erleben!

Rundreise in die faszinierende Khmer Kultur
Und noch viel mehr als Angkor Wat
Kambodscha Karte
Kambodscha Karte
Anzeige