Große Kambodscha Rundreise

Große Kambodscha Rundreise - Die Kultur der Khmer erleben - Der Reiseverlauf kann selbstverständlich individuell Ihren Wünschen entsprechend angepasst werden.

Tag 1: Phnom Penh - Ankunft

Ihre Rundreise beginnt mit der Abholung vom Flughafen in Phnom Penh. Von dort aus fahren wir Sie direkt zu Ihrem Hotel, wo Sie in Ruhe einchecken können. Je nach Ihrer individuellen Ankunftszeit unternehmen wir am Nachmittag eine erste Stadtbesichtigung. Unser erster Anlaufpunkt ist das National-Museum, wo eine der weltweit größten Sammlungen an Khmer-Kunst und viele weitere kulturhistorische Ausstellungsstücke auf Sie warten. Danach geht es weiter zu einer der bekanntesten Stupas der Stadt - zum Wat Phnom.

Große Kambodscha Rundreise
Reiseroute: Große Kambodscha Rundreise

Den bezaubernden Sonnenuntergang erleben Sie am Ende des Tages bei einer Bootsfahrt über den Tonle Sap und den Mekong-Fluss.

Sie übernachten in einem Hotel in Phnom Penh.

Nationalmuseum in Phnom Penh
Nationalmuseum in Phnom Penh

Tag 2: Phnom Penh - Ta Keo - Tonle Bati - Phnom Chiso (F)

Nach dem Frühstück im Hotel brechen wir in südlicher Richtung auf. Den ersten Halt des Tages unternehmen wir in Tonle Bati. Dort besichtigen wir die beiden angkorianischen Tempelanlagen Ta Phrum und Yeay Peau, die im 12. Jahrhundert vom Khmer-König Jayavarman VII erbaut wurden. Im Anschluss fahren wir weiter zum Chiso Berg, auf dessen Spitze sich eine weitere angkorianische Tempelanlage aus dem 11. Jahrhundert befindet.

Am Abend erreichen wir schließlich die Provinzhauptstadt Takeo, wo Sie für die Nacht in einem Hotel einkehren.

Tag 3: Ta Keo - Phnom Da - Phnom Penh (F)

Den dritten Tag Ihrer Rundreise beginnen Sie mit einem Frühstück in einem lokalen Restaurant in Takeo. Bevor es zurück gen Norden geht, widmen wir uns dieser interessanten Stadt und ihren vielen, noch gut erhaltenen Bauwerken aus der Khmer-Zeit. Unter anderem besichtigen wir die Tempelruine des Phnom Da Tempels und den Asrom Eysei Tempel.

Auf dem Weg zurück in die kambodschanische Hauptstadt können Sie sich etwas ausruhen, während Sie Ihren Blick über die ausgedehnten Reisfelder dieser Region schweifen lassen.

Sie übernachten in einem Hotel in Phnom Penh.

Tag 4: Phnom Penh - Kratie (F)

Heute führt Sie der Weg in nordöstlicher Richtung weiter. Unterwegs halten Sie bei Chup, um die größte Kautschuck-Farm des Landes zu besichtigen. Diese stammt noch aus der Kolonialzeit und wurde einst von dem französischen Industriellen Michelin erbaut.

Danach fahren wir weiter, bis wir die kleine Hafenstadt Kratie erreichen. Hier checken Sie zunächst in Ihrem Hotel ein.

Am Nachmittag begeben wir uns dann zum Flussufer des Mekong, wo Sie mit etwas Glück einen Blick auf die seltenen Irriyawaddi-Delfine werfen können, die hier oft zu sehen sind.

Sie übernachten in einem Hotel in Kratie.

Tag 5: Kratie - Stung Treng (F)

Nach dem Frühstück in einem lokalen Restaurant brechen wir in nördlicher Richtung auf. Direkt hinter Kratie halten wir noch einmal an dem buddhistischen Kloster Wat Phnom Sambok an, von wo aus sich Ihnen eine bezaubernde Aussicht über das Umland bietet.

Auf der Weiterfahrt besuchen wir die sogenannte "100 Säulen Pagode", die sich im Wat Trasor Muoy Roy befindet und den ein kleines Stück weiter den Wat Vihear Kork.

Am Nachmittag erreichen wir die am San Fluss gelegene Provinzhauptstadt Stung Treng, die sich nur 50 Kilometer südlich der laotischen Grenze befindet.

Dort unternehmen wir eine Stadtbesichtigung und eine Bootsfahrt, um das kleine urige Dorf Thala Barivat auf der gegenüberliegenden Flussseite zu besuchen.

Sie übernachten in einem Hotel in Stung Treng.

Tempelanlage in Kratie
Tempelanlage in Kratie

Tag 6: Stung Treng - Ratanakiri (Banlung) (F)

An Ihrem sechsten Reisetag fahren wir in östlicher Richtung weiter, bis wir Banlung in der Provinz Ratanakiri erreichen. Die Stadt ist wegen des hohen Lateritvorkommens (einer rötlichen Gesteinsart) auch als "The Red City" bekannt.

Bevor wir die unmittelbare Umgebung erkunden, checken Sie zunächst in der Lodge ein.

Danach fahren wir mit einem allradbetriebenen Fahrzeug über eine unbefestigte Straße zum nahegelegenen Teuk Cha Obg Wasserfall und zu dem von tropischem Regenwald umgebenen Kratersee Yeak Laom. Hier können Sie eine kleine Wanderung unternehmen oder eine Runde im Kratersee schwimmen.

Nachdem Sie diese malerische Gegend auf sich haben wirken lassen, besuchen wir noch einen sogenannten "Show-Room", in dem Handwerksarbeiten der ethnischen Minderheiten von Ratanakiri ausgestellt sind. Vielleicht finden Sie hier die ein oder andere Handarbeit, die Sie erwerben möchten.

Sie übernachten in der Lodge bei Banlung.

Tag 7: Banlung - Minderheitendörfer (F)

Nicht weniger als 80 Prozent der Bewohner in der Provinz Ratanakiri gehören einer Minderheit an. Grund genug also, um sich diesem Teil der kambodschanischen Kultur näher zu widmen.

Nach dem Frühstück in der Lodge fahren wir deshalb mit einem allradbetriebenen Fahrzeug in die von Bambuswäldern durchzogene Region nordwestlich von Banlung. Dort besuchen wir am linken Ufer des San Flusses das Dorf Voeune Sai. Seit den 30er Jahren besiedeln Chinesen diesen Ort, der in Kambodscha als chinesische Hochburg gilt und in dem bis heute viele der Bewohner ihre Muttersprache anstelle von Khmer sprechen.

Weiter stromaufwärts siedelt die Minderheit der Tampoun in mehreren kleinen Dörfern. Dieser Stamm ist besonders bekannt für das farbenprächtige Fest, das zu Ehren der Toten bei ihrer Verbrennung stattfindet.

Je nach Wetterlage unternehmen wir von hier aus eine Bootsfahrt entlang des malerischen Flussufers, um ein Dorf der Ka Choan Minderheit zu besuchen. Alternativ zu der Bootsfahrt können wir dieses Dorf aber auch mit dem allradbetriebenen Fahrzeug erreichen.

Am Ende des Tages fahren wir zurück nach Banlung, wo Sie eine weitere Nacht in der Lodge bei Banlung verbringen.

Tag 8: Banlung - Kroeung Bergdörfer (F)

Auch der achte Tag Ihrer Rundreise führt Sie in die umliegende Berglandschaft.

Sie besuchen ein Dorf der Taveng Minderheit, nördlich von Banlung, und durchqueren das von Regenwald umgebene Lavagebiet Veyrum Plang. An dessen Ende befindet sich ein kleiner Wasserfall, der in der Regenzeit einen ganz besonderen Anblick bietet.

Auf der Weiterfahrt gen Norden nimmt die Walddichte immer weiter zu, bis wir eines der Kroeung Dörfer erreichen, die in dieser Gegend liegen. Einige ihrer Häuser sind nach alter Tradition auf Stelzen erbaut.

Wenn es die Straßenverhältnisse zulassen, nehmen wir das Picknick an einem schönen Ort ein, bevor wir zu den weiteren Minderheitendörfern entlang der Strecke fahren. Mit etwas Glück besteht hier ebenfalls die Möglichkeit, einen spontanen Elefantenritt zu unternehmen. (Die Kosten für den Elefantenritt sind nicht im Preis mit inbegriffen!)

Sie übernachten in der Lodge bei Banlung.

Tag 9: Banlung - Steung Treng - Kratie - Kampong Cham (F)

Nach dem Frühstück in der Lodge ist es an der Zeit, sich von der bezaubernden Rattanakiri Provinz zu verabschieden. Die Fahrt geht zurück über Kratie und weiter nach Kampong Cham, wo Sie im Laufe des Nachmittags eintreffen und zunächst in Ihrem Hotel einchecken werden. Die Provinzhauptstadt Kampong Cham zeichnet sich besonders durch ihre gut erhaltenen Kolonialbauten der französischen Besatzungszeit aus, die Sie bei einer kleinen Stadtbesichtigung besichtigen.

Sie übernachten in einem Hotel in Kampong Cham.

Tag 10: Kampong Cham - Kampong Thom (F)

Bevor es heute in nordöstlicher Richtung weiter geht, frühstücken Sie in einem lokalen Restaurant in Kampong Cham. Auf dem Weg nach Kampong Thom halten wir zunächst beim Wat Kohear Nokor, einem hinduistischen Tempel aus dem 11. Jahrhundert. Einen weiteren Halt unternehmen wir am Tempelgebäude Phum Prasat.

Bevor Sie am Abend in einem Hotel in Kampong Thom einkehren, besuchen Sie am Nachmittag Sambor Preikok - die Hauptstadt des alten Königreiches Chenla. Auf dem Gelände stehen die Ruinen von über 100 Tempelanlagen aus der vor-ankorianischen Epoche, die Sie bei einem längeren Aufenthalt besichtigen können.

Tag11: Kompong Thom - Siem Reap - Rolous Gruppe (F)

Am 11ten Tag Ihrer Rundreise geht es weiter ins 147 Kilometer entfernt liegende Siem Reap. Auf dem Weg passieren wir eine malerische Landschaft, verschiedene einheimische Dörfer und farbenfrohe Märkte. An der alten Naga Brücke (Spean Kampong Kdei), unternehmen wir einen längeren Halt, um uns die unmittelbare Umgebung genauer anzusehen.

Danach fahren wir weiter nach Siem Reap, wo wir am Nachmittag eintreffen und im Hotel einchecken werden, bevor wir eine kleine Stadtbesichtigung unternehmen. Wir besichtigen die Rolous Tempel-Gruppe, zu der die alten Tempelanlagen Preah Koh, Lolei und Bakong zählen.

Sie übernachten in einem Hotel in Siem Reap.

Tempelruine in Angkor Wat, Siem Reap
Tempelruine in Angkor Wat

Tag 12: Siem Reap (F)

Heute brechen wir am frühen Morgen zur letzten Hauptstadt des Angkor Reiches auf, der sogenannten "großen Hauptstadt" - Angkor Thom - die sich auf einer Fläche von 9 qkm erstreckt. Hier besichtigen wir verschiedene Gebäude. Darunter den königlichen Palast, Bayon und die beeindruckenden Elefantenterrassen.

Bevor wir am Nachmittag den Tha Phrom (Dschungeltempel) besuchen, nehmen wir das Mittagessen in der Nähe von Angkor Thom ein.

Sie übernachten eine weitere Nacht in einem Hotel in Siem Reap.

Tag 13: Siem Reap (F,)

Nach einem Frühstück im Hotel besuchen wir die Tempelanlage von Preah Khan, die vom Stil her sehr an den Tha Phrom erinnert.

Im Anschluss geht es weiter zu dem bekanntesten Tempelbezirk Kambodschas - Angkor Wat, wo Sie ausreichend Zeit haben, um die atemberaubende Anlage zu erkunden.

Am Nachmittag steht die etwas außerhalb von Siem Reap gelegene "Zitadelle der Frauen", Banteay Srei, auf dem Programm. Sie ist aus rotem Sandstein erbaut und wegen ihren filigranen Reliefs besonders sehenswert.

Sie übernachten in einem Hotel in Siem Reap.

Banteay Srei
Banteay Srei

Tag 14: Siem Reap - Ende (F)

Heute endet Ihre 14-tägige Rundreise.

Sie frühstücken in ihrem Hotel und haben danach noch etwas Zeit zur Verfügung, bis wir Sie zum Flughafen von Siem Reap bringen, von wo aus Sie die Heimreise antreten.

Hinweise zur Buchung

Unsere Leistungen:

  • Klimatisiertes Fahrzeug
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Übernachtung mit Frühstück im Hotel Ihrer Wahl
  • Eintrittsgelder und Aktivitäten, wie aufgeführt.

 

Nicht eingeschlossen:

  • Getränke & Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind
  • Visa-Gebühren für Kambodscha
  • Ausgaben persönlicher Art

Preise: Wir bitten um Entschuldigung, die Preise für unsere Kambodscha-Rundreisen werden momentan aktualisiert. Sie können uns natürlich vorab schon eine Anfrage zukommen lassen und unser Reiseberater wird Ihnen innerhalb von 48 Std. ein individuelles Reiseangebot zukommen lassen. Mit Preis!

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, 

schreiben Sie uns: info@kambodscha-spezialisten.com

Die Reiseroute kann individuell angepasst werden. Unsere vorgeschlagenen Resorts sind alle austauschbar.


info@kambodscha-spezialisten.com
Schreiben Sie uns
Reiseanfrage

Kein „Kataloggeschwätz“ sondern persönliche und "klipp und klare" Reiseberatung. Unsere Angebote werden speziell für Sie ausgearbeitet und nicht lieblos aus der Schublade gezogen.

Hohe Flexibilität während Ihrer Kambodscha-Rundreise durch privaten Reiseleiter und Fahrer.

Reisetermin, Reiseroute und Hotels genau nach Ihren Vorgaben und gepaart mit unseren guten Ideen. 

Große Kambodscha Rundreise:

Angebot: 14-tägige Rundreise ab Phnom Penh via viele eindrucksvolle Orte, bis hin zu Angkor Wat. Kurz gesagt: Kambodschas Höhepunkte erleben.

Große Kambodscha Reise - 2 Wochen
Große Kambodscha Rundreise. Privat!

Die faszinierende Khmer-Kultur:

13-tägige Privatreise quer durch Kambodscha reisen und dabei viel erleben!

Rundreise in die faszinierende Khmer Kultur
Und noch viel mehr als Angkor Wat
Kambodscha Karte
Kambodscha Karte
Anzeige